Die Orthetik | Was ist das überhaupt?

Schmerzen, die infolge einer Verletzung oder einer Erkrankung auftreten, können durch den Einsatz des Bereichs der Orthetik gelindert werden. Wird eine Ortete getragen, kann dies die Mobilität der Betroffenen um einiges verbessern. Der Heilungsprozess wird durch die Ortete begünstigt und die Lebensqualität des Betroffenen maßgeblich gesteigert. Einschränkungen, die Betroffene erleben können durch die Orthetik ausgeglichen werden. Bewegungen können unter dem Einsatz von Orthesen leichter ausgeführt werden und in komplizierteren Bewegungsabläufen können die Ausdauer und die Leistung gesteigert werden.

Was ist eine Orthese?

Unter dem Begriff der Orthesen werden Hilfsmittel aus dem medizinischen Bereich verstanden, welche den Rumpf oder andere Gliedmaßen von Betroffenen nach einer erlittenen Verletzung entlasten. So wird die Heilung gefördert oder Schmerzen bei chronischen Erkrankungen langfristig reduziert. Es gibt sowohl aktive als auch passive Orthesen, die stabilisieren, entlasten und Schmerzen lindern können.

Für nahezu alle Bereiche des Körpers gibt es die passenden medizinischen Orthesen. Sie helfen immer dabei, den Körper zu stützen und so Fehlhaltungen auszugleichen oder ganz zu vermeiden. Besonders in der kindlichen Wachstumsphase werden Orthesen oft eingesetzt, um Stellungs- und Haltungsfehler auszugleichen und so zu behandeln.

Wichtig ist, dass das Hilfsmittel der Orthopädie ganz individuell an den Körper des Patienten angepasst wird, damit dieser durch die Orthese optimal unterstützt wird. Hier ist auch der Tragekomfort von einer enormen Wichtigkeit, denn, ähnlich wie Prothesen liegen auch Orthesen sehr eng am Körper an.

Patienten empfinden die Orthesen besonders am Anfang oft als störend und unangenehm. Doch sie korrigieren und unterbinden effektiv Fehlhaltungen und Fehlstellungen, die ansonsten zukünftig chronische und dauerhafte Leiden auslösen würden. Der Verschleiß der betroffenen Körperregion wird durch das Tragen der Orthese erheblich reduziert. So kann die Anwendung von Orthesen sogar dafür sorgen, dass Medikamente weggelassen oder wenigstens reduziert werden können.

Ein Lexikon der Orthetik-Begriffe haben wir Ihnen verlinkt, denn das Thema umfasst viele Unterthemen und hier haben wir einen kompetenten Ansprechpartner mit vielen wichtigen Informationen für Sie gefunden.

Was ist der Unterschied zwischen Prothese und Orthese?

Beide Hilfsmittel liegen eng an der Haut des Patienten an und müssen somit seiner individuellen Form perfekt angepasst werden. Allerdings sind die Aufgaben, welche die beiden Hilfsmittel erfüllen, unterschiedlich. Durch eine Orthese, die ein Teil des Körpers umfasst, wird die Dynamik und die Bewegungen des Patienten unterstützt. Mit der Prothese dagegen wird die gesamte Funktion eines Teil des Körpers, ersetzt. Dies ist besonders der Fall, wenn Gliedmaßen nicht mehr vorhanden sind.

In welchen Fällen ist die Orthese sinnvoll?

Die Einsatzmöglichkeiten für Orthesen sind vielfältig. Nach einer Verletzung kann durch sie der Prozess der Heilung beschleunigt werden, da der betroffene Teil des Körpers maßgeblich entlastet wird. Nach Sportunfällen, bei denen Knochen, Bänder oder Gelenke schaden genommen haben, werden Orthesen sehr häufig eingesetzt. Durch die damit erzielte Stabilisierung werden die betroffenen Stellen ruhig gestellt und geschützt.

Bildquelle: Pixabay-User HolgersFotografie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.