Die Warheit über die Sperma Allergie

Immer wieder gibt es Diskussionen und Witze über eine Sperma Allergie, doch diese existiert wirklich und es kann beim Geschlechtsverkehr zu Ausschlägen auf der Haut kommen. Diese Allergie ist wie jede andere Allergie ernst zu nehmen, so dass es keineswegs ein Thema für ein Witz oder ähnliches ist. Die Allergie richtet sich nicht speziell gegen die Spermien des Mannes. Schuld an der Allergie ist die Flüssigkeit, in der die Spermien schwimmen.

Die Ursache und Symptome für die Sperma-Allergie

Die Spermien schwimmen durch das Seminalplasma, welches aus einem Eiweiß besteht. Dieses Eiweiß kann die allergische Reaktion des Körpers auslösen und führt zu verschiedenen Symptomen. Dies bedeutet auch, dass die allergischen Reaktionen bei der Wahl des richtigen Partners keine Rolle spielt, weil sie bei jedem Menschen aufkommen wird. Diese können unter anderem folgende sein:

  • Jucken
  • Durchfall
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Fieber
  • Geschwollene Schleimhäute
  • Schüttelfrost

Je nach Betroffenheit durch die Allergie gegen Sperma kann es auch zu einem anaphylaktischen Schock kommen, so dass auch als Reaktion auf diese Allergie ein sofortiges Handeln und der Anruf in der Notrufzentrale nötig ist. Auch Männer kommen gegen Sperma allergisch sein. Nach der eigenen Ejakulation leiden die betroffenen Männer an Symptomen, welche uns von einer Grippe bekannt sind. Die Symptome können bis zu einer Woche andauern und auch hier empfehlen wir den Gang zum Urologen.

Der Schutz heißt „Kondome“

Die Nutzung von Kondomen bei Geschlechtsverkehr ist die sicherste Methode gegen diese Allergie. Achten Sie nach dem Geschlechtsverkehr darauf, dass Sie keinen Kontakt zu dem Kondom haben und achten auf die sorgfältige Entsorgung des Kondoms. Um vor Sperma-Resten geschützt zu sein, achten Sie darauf, dass das benutzte Kondom am besten erneut in ein Taschentuch eingewickelt wird, bevor es in den Mülleimer geworfen wird. Um gegen das später aus dem Mann tretende Sperma geschützt zu sein, sollte sich Ihr Partner nach dem Geschlechtsverkehr eine Hose anziehen, damit Sie auch danach intensiv kuscheln können. Alternativ hilft natürlich auch die Dusche danach, doch dies stört natürlich die Stimmung. Sie müssen den Kontakt zu Sperma dringend vermeiden. Wenn Sie eine Allergie befürchten, dann scheuen Sie nicht den Gang zum Facharzt, um sich testen zu lassen.

Schwanger werden mit Sperma Allergie

Es gibt Methoden, neben der künstlichen Befruchtung, um auch mit der Allergie den Kinderwunsch erfüllt zu bekommen. Wichtig ist zu wissen, dass es sich bei dieser Allergie eben um eine Allergie handelt und die Behandlungsmethoden die gleichen sind, wie bei anderen. Mit Hilfe von Medikamenten kann sie eingedämmt und unterdrückt werden. Mit einer Sensibilisierung kann der Körper gegen das Sperma gestärkt werden und reagiert dann residenter. Wenn diese Methoden nicht den gewünschten Erfolg bringen, dann wird bei einer künstlichen Befruchtung das Spermium von dem Plasma getrennt, bevor es dann mit der Eizelle verbunden wird.

Sprechen Sie über die Allergie

Niemand kann sich vor einer allergischen Reaktion schützen und wir alle können betroffen sein. Suchen Sie das Gespräch mit dem Partner, wenn es um das Thema geht und holen sich medizinische Hilfe bei einem Arzt. Wir finden es wichtig, dass es mehr Aufklärung zu dem Thema gibt und hoffen sehr, dass der Artikel die Augen öffnet.

Bildquelle: Pixabay-User Anqa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.