Was passiert, wenn ich alt werde?

In seinen jungen Jahren hat man es noch leicht. Der lange Weg zum Supermarkt gelingt in Windeseile, Wochenende für Wochenende bleibt man bis in die frühen Morgenstunden wach und genießt das Leben. Und weil das alles noch nicht ausreicht, fährt man Tag für Tag zum Fitness-Studio, um sich noch richtig auszupowern.

Eher humorvoll sprechen viele junge Leute schon jetzt davon, dass sie alt werden. Da mag man nicht mehr so oft feiern gehen und die motivierten Erstsemester in der Universität kann man so gar nicht verstehen. Doch so wirklich Gedanken über das richtige Altern macht man sich nicht wirklich. Verständlich, immerhin liegt das noch Jahrzente in der Zukunft.

Drei wichtige Themen im Alter

Doch was passiert im Alter? Wo werden Probleme auftreten? Wie wird man sein Leben finanzieren? All das sind Fragen, die man sich eigentlich schon früh machen sollte wie man es auch im Görlitzer Anzeiger festhält.

Doch als junger Mensch ist es nur schwer vorstellbar, welche Stolpersteine sich im Alter für einen persönlich bemerkbar machen werden. Besonders Fragen nach der Mobilität, den Finanzen und der Gesundheit sind aus junger Sicht nur schwer zu beantworten. Dabei ist gerade hier wichtig, frühzeitig Antworten auf manche Fragen zu finden.

Schon früh Gedanken machen

Kann man Fragen zur späteren Mobilität im frühen Alter eher noch unbeantwortet lassen, ist dies beim Thema Finanzen und vor allem der Gesundheit ganz und gar nicht der Fall. In den Medien hört man schließlich immer wieder davon, dass sich viele Menschen über geringere Renten beklagen. Durch eine frühe Sicherung der eigenen Altersvorsorge kann man sich davor schützen.

Auch der eigene Lebensstil sollte hinsichtlich des späteren Lebens unbedingt überdacht werden. Die Art zu leben mag heute noch keinerlei große Auswirkungen auf den eigenen Körper zeigen, doch im späteren Leben wird so mancher Fehler schnell zum Verhängnis. Zu wenig Bewegung, zu hoher Alkoholkonsum und vor allem Übergewicht belastet den Körper enorm.

Die Folgen kommen dann im Alter. Schon früh fallen Tätigkeiten des Alltags immer schwerer und man wird zum Dauergast in der Arztpraxis. Auch das kann man durch eine frühzeitige, bewusste Lebensweise verhindern.

Bildquelle: pixabayuser kpgolfpro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.