Alles über die Bruststraffung

Das Thema „Bruststraffung“ hat mich lange beschäftigt und ich habe mich ein wenig eingelesen. Nach der Schwangerschaft beginnt nicht nur das Dasein als Eltern, sondern auch die Stillzeit. Es ist ein großes Glück und Privileg, wenn das Stillen sofort reibungslos funktioniert, weil die Bindung zwischen Kind und Mutter sofort dicker werden kann. Viele Mütter beklagen nach der Stillzeit einen Verlust der straffen Brüste. Jedoch ist das nicht die einzige Ursache für hängende Brüste, denn es muss nicht erst durch eine intensive Stillzeit passieren, sondern bei einigen Frauen ist dies angeboren. Die Folgen sind ein Unwohlsein im eigenen Körper, aber können auch psychische Folgen mit sich ziehen. Es gibt jedoch Experten, die können dieses Leiden lindern und entfernen.

Methoden für die Bruststraffung

Es gibt verschiedene Methoden für diesen Eingriff, aber hier kommt es zwischen plastischen Chirurgen und den Patienten während der Beratungsgespräche oft zu Unklarheiten, die auf falsches Wissen basieren. Sie können hier lesen, dass eine Bruststraffung nicht durch das Einsetzen eines Silikonimplantat herbeiführen. Der Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie aus Frankfurt am Main erklärt, dass es verschiedene schonende Verfahren gibt.  Der Zustand der Brust entscheidet über die anzuwendende Technik bei der Bruststraffung. Es gibt Methoden, die das Gewebe schonend behandeln, denn dieses wird nicht entfernt, sondern an der richtigen Stelle platziert. Häufig wird um die Brustwarze eine kleine Narbe entstehen, durch die der Chirurg an die Brust gelangt, um die Straffung durchzuführen. Es gibt unter den Methoden eben diese, welche das vorhandene Gewebe an richtigen Stellen verankert, überschüssiges entfernen oder aber bei der Nahttechnik neu zusammensetzen, um eine schöne Brust zu formen.

Informationen zu dem Eingriff

Bei einem Spezialisten handelt es sich um einen Routine-Eingriff. Nach circa zwei Stunden in Vollnarkose haben Sie die Operation hinter sich gebracht. Sie fallen für die Ausübung des Berufs und für Reisen ein bis zwei Wochen aus, müssen sechs bis acht Wochen einen Sport-BH für die optimale Stabilität tragen und nach der Entfernung der Fäden ist es vollbracht.

Alles für das Wohlbefinden im eigenen Körper

Ich möchte den text mit einer Bitte abschließen, denn jede Betroffene sollte die Entscheidung immer ausschließlich für sich selbst treffen. Lasst euch niemals einreden, davon abbringen, denn es ist euer Körper und ihr habt die volle Kontrolle über diesen. Wenn ihr euch unwohl fühlt, dann sucht euch einen Spezialisten für Bruststraffung und beendet euer Leiden.

Bildquelle: Pixabay-User KlausHausmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.