Penisbegradigung | Operation oder Streckung?

Der Penis ist bei Männern ein sensibles Thema, denn bei dem Thema Sex geht es meistens um den Penis. Die Fragen nach der richtigen Größe, dem richtigen Umfang und dem Grad der Krümmung werden in vielen Magazinen und Ratgebern behandelt. Für viele Probleme kann eine Penispumpe der richtige Helfer sein, doch bei anderen Schwierigkeiten hilft eine Therapie oder gar eine Operation. Der Penis ist bei den meisten Männern nicht gerade, sondern nach links oder rechts gekrümmt. Es gibt auch Krümmungen nach unten und oben, aber meistens ist es kein Grund für eine Behandlung. Ein „Normal“ gibt es nicht und durch die sehr dehnbare Beschaffenheit der Vagina ist der Sex auch kein Problem. Es kann sogar sein, dass die richtige Krümmung oder Winkel bei der Frau besonders viel Lust auslöst, weil genau der richtige Punkt getroffen wird.

Bei Schmerzen und Veränderungen handeln

In einigen Fällen kann der Penis während des Geschlechtsverkehrs schmerzen, da die Verkrümmung zu extrem ist.  Spätestens bei Schmerzen sollten Sie handeln. Dann gilt es für sich eine individuelle Behandlung zu finden. Der erste Gang sollte zu einem Urologen gehen, der Sie professionelle beraten und sich den Penis genau angucken wird. Dort kann er entweder direkt eine Behandlung vorschlagen oder Sie an ein Krankenhaus verweisen. Insgesamt gibt es zwei verschiedene Arten der Penisverkrümmung, denn es wird zwischen angeborene und erworbene Verkrümmung unterschieden. Sie können sich denken, dass gerade bei der erworbenen Pesnisverkrümmung, auch Induratio Penis Plastica genannt, gehandelt werden muss. Eine angeborene Penisverkrümmung, auch Penisdeviation genannt, muss meistens nicht behandelt werden, solange es keine Veränderungen gibt.

*Affiliate-Link

Erworbene Penisverkrümmung | Induratio Penis Plastica

Viele Krankheiten oder Schmerzen im Genitalbereich des Mannes haben mit Entzündungen zu tun. Viele kennen vielleicht die Symptome einer Nebenhodenentzündung oder einer Entzündung des Schwellkörpers. Diese Entzündungen können nicht nur durch mangelnde Hygiene hervorgerufen werden, sondern auch durch zu starke Beanspruchung nach häufigen Sex. Als erste Behandlungsmaßnahme sollten Sie sich von einem Arzt die passenden Medikamente gegen die Entzündung verschreiben lassen. Eine leichte Entzündung kann zwar durch Kühlung und Schonung behoben werden, doch lassen Sie sich auch das von einem Arzt bestätigen. Wenn Sie also bemerken, dass sich ihr Penis immer mehr verkrümmt, dann gehen Sie schleunigts zu einem Spezialisten in ihrer Nähe und lassen sich untersuchen.

Behandlung durch eine Operation oder Streckung

Operative Methoden

Es haben sich mittlerweile zwei Arten der Behandlung durchgesetzt. Im schlimmsten Fall müssen sie sich einer Operation unterziehen. Die Operation hat allerdings nicht den Zweck den Penis zu begradigen, sondern eher den Geschlechtsverkehr wieder zu ermöglichen. Eine Verkrümmung hat immer etwas mit einem verkürzten Schwellkörper zu tun, so dass dieser eingeschnitten wird, damit dieser sich wieder ausdehnen kann. Eine Operation kann das Glied verkürzen und beeinträchtigt die Empfindlichkeit, so dass der Geschlechtsverkehr nicht mehr so intensiv gespürt werden kann.

Die Methode der Penisstreckung

Mit der Streckung verbinden viele die Penisverlängerung, doch sie kann auch zum Ausgleich einer Verkrümmung genutzt werden. Ein bewährtes Hilfsmittel ist die Penispumpe, die wir ausführlich hier vorstellen. Hierbei wird der Penis gezogen und damit aus dem Gewebe gezogen und dem Schwellkörper wird auf natürlicher Basis eines effektiven Trainings die Ausdehnung ermöglicht. Das Training wird über mehrere Wochen vollzogen, so dass der Penis auch hier keine Überanstrengung erfährt und es erneut zu einer Entzündung kommt. Auch die Arbeit mit der Penispumpe können sie von einem Facharzt begleiten lassen, so dass Sie eine professionelle Auswertung der Erfolge haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.