Tipps gegen Erektionsstörung

Selbstbewusstsein und Potenzmittel

Der Zusammenhang zwischen dem eigenen Selbstbewusstsein und der Potenzmittel für den Mann besteht darin, dass der Umgang mit dem Hilfsmittel sehr verschieden ist. Er ist abhängig von dem Selbstbewusstsein und hier möchte ich zwei Beispiele aus der Popkultur benennen. In dem eher prüden Land USA, in dem sich vor wenigen Jahren zwei Frauen in der Halbzeitshow des Superbowl nicht küssen durften und Janet Jackson mit dem „Nipplegate“ berühmt wurde, wird das Thema „Potenzmittel“ in Sitcoms häufig beleuchtet. In deutschen TV-Serien habe ich selten mitbekommen, dass die Einnahme von Viagra, oder im TV eher als „Blaue Pille“ bezeichnet, thematisch aufgearbeitet wurde.

Potenzmittel in US-Serien

Potenzmittel sind ein beliebtes Thema in amerikanischen Serien. Wenn Männer in die Jahre kommen, aber weiterhin sexuell aktiv sein wollen, dann ergibt dies ein wunderbares Szenario rund um das Thema „Viagra“. Ein berühmtes Beispiel ist die erfolgreiche Serie „Two and a half men“, denn dort nehmen die Brüder Charlie und Alan Harper regelmäßig Potenzmittel ein, um mit wesentlich jüngeren Frauen mithalten zu können. Da stürzt der eine Bruder auch schon mal in das Schlafzimmer seines aktiven Bruders und fragt nach einer blauen Pille. In der ebenfalls sehr erfolgreichen Serie „New Girl“ versteht Hauptcharakter Winston eine Konversion falsch und gesteht in großer Runde die Vorteile von Potenzmitteln. Anders als die Charaktere aus „Two and a half men“, die circa um die 50 Jahre alt sind, dürfte Winston in der Serie eher zwischen 33-36 Jahre alt sein.

Große Auswahl an Potenzmitteln

Es muss nicht immer die originale blaue Pille sein, denn schauen wir uns die große Auswahl an Viagra Generika an, dann entdecken wir nicht nur ein breites Angebot, welches mit den gleichen Wirkstoffen arbeiten, eine große Preisspanne, sondern auch eine Ableitung für die große Nachfrage. Die Gründe liegen auf der Hand, denn ich hatte bereits mit 30 eine Stress-Diagnose und eine Konsequenz war mangelnde Potenz. Mein Urologe empfahl mir ein Potenzmittel, denn allein das Erfolgsgeheimnis würde mein Selbstbewusstsein so steigern, dass ich es danach nicht mehr benötigen würde. Der Gang in die Apotheke war mir echt unangenehm und gerne hätte ich die Bestellung über einen Online-Shop gemacht. Ständig hören wir das Gejammer über die hohen Ansprüche innerhalb unserer Leistungsgesellschaft, doch sind gleichzeitig nicht offen für ein absolut verständliches Hilfsmittel. Ich hätte damals schon selbstbewusster sein sollen, um offen über meine Potenzprobleme zu sprechen. Das Erfolgserlebnis trat übrigens ein und ich habe seit diesem Tag keine Potenzmittel mehr benötigt. Sollte der Tag aber eines Tages wieder kommen, dann kaufe ich mir die Pillen mit einem völlig anderen Selbstverständnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.