Tipps gegen Erektionsstörung

Umgang mit einer Erektionsstörung

In meiner wilden Zeit hatte ich mit Hilfe von Tinder viele Dates mit Frauen. Gleichzeitig hatte ich beruflich mit viel Stress zu kämpfen. Irgendwann ging bei mir im Bett nicht mehr viel, da ich nicht mehr abliefern konnte. Natürlich bekam ich es mit der Angst zu tun, denn im jungen Alter dachte ich bis dahin noch nicht viel an eine Erektionsstörung. Mir war es sehr unangenehm und irgendwie wollte ich mich einige Monate niemandem öffnen, doch habe irgendwann meinen Urologen aufgesucht. Nach dem Besuch hat sich mein Umgang mit meiner temporären erektilen Dysfunktion geändert, denn diese, so teilte es mir mein Arzt mit, kam in Verbindung mit dem privaten und beruflichen Stress auf. Hier gibt es einige Lösungen, die ich mal niederschreiben möchte.

Die Wahrheit bewirkt Wunder

Direkt nach der Stress-Diagnose meines Arztes habe ich mich an meinen besten Freund gewendet, der gleichzeitig mein Geschäftspartner ist, und wir haben gemeinsam eine Lösung gefunden. Ich nahm mich einige Tage in der Woche aus der Firma raus, entspannte mich an den Urlaubstagen und sammelte neue Kräfte. Gleichzeitig empfahl mit der Urologe, dass ich beim nächsten Date auf nicht verschreibungspflichtige Potenzmittel zurückgreifen sollte, um die Blockade im Kopf zu lösen. Mit diesem Erfolgserlebnis gehörte die Erketionsstörung schnell der Vergangenheit an und war von diesem Tag an kein Problem mehr. Ich habe die Mittel auf Online Apotheke bestellt, um mir den ebenfalls unangenehmen Gang in die Apotheke zu ersparen. Die Bestellung erreichte mich in wenigen Tagen und war im Vergleich zu anderen Anbietern günstiger.

Mittel gegen die Erektionsstörung

Es gibt verschiedene Mittel gegen eine Erektionsstörung, wie der bekannte Wirkstoff Sildenafil, der nicht nur in der berühmten blauen Pille ist, sondern auch Bestandteil von Apcalis Oral Jelly ist. Es handelt sich bei diesem Produkt um ein Gel, welches oral eingenommen wird und sich dann im Mund auflöst. Ich habe das Mittel heimlich im Badezimmer genommen, damit die Frau davon nichts mitbekommt. um nicht auch ihr von meinem kleinen Problem zu berichten. Gleichzeitig wollte ich auch nicht, dass Sie weiß, dass Sie Teil eines Versuchs ist, ob es mit dem Einsatz dieses Gels wieder bei mir funktioniert. Ein Tipp ist jedoch, dass der Beischlaf mit einer bekannten und vertrauten Person das ganze wesentlich vereinfacht.

Stress bekämpfen, um Vorfall zu verhindern

Seit ich mir bewusst gemacht habe, dass die Erektionsstörung auf Stress zurückzuführen war, kam es nie wieder bei mir vor. Mit Hilfe des Gels klappte alles wieder wie vorher, so dass ich es danach nicht mehr brauchte. Wichtig ist zu wissen, dass es sich hierbei nicht um eine langfristige Heilung einer erektilen Dysfunktion handelt, sondern lediglich den Schalter im Kopf umlegt. Die Gedanken, dass es wieder nicht mit der Erektion klappen könnte, sorgt nicht gerade dafür, dass diese herbeigeführt wird.

Dennoch sollte der Stress als Ursache dieses Problems weiterhin im Auge behalten werden, um diesen nicht zu verschlimmern. Dies könnte ansonsten zu einem Burn-out führen, der dann nicht nur private Probleme mit sich bringt, sondern auch die Grenzen der beruflichen Belastung überschreitet. Wir erleben immer wieder in den Medien, dass Menschen mit einem Burn-out zurücktreten müssen, aber einige betreten nach einer gewissen Zeit der Erholung wieder die große Bühne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.