Laserbehandlung

Laserbehandlung – was ist das eigentlich?

Laserbehandlungen sind schon seit langem ein Teil der Medizin. Da sie ein echter Allrounder sind, werden Sie für viele Anwendungsgebiete wie die Zahnmedizin aber auch die Dermatologie eingesetzt. In diesem Blogbeitrag wird die Laserbehandlung in der Dermatologie genauer erklärt.

Wer sollte die Laserbehandlung durchführen?

Auch wenn es eine schonende Behandlung ist, ist eine Lasertherapie dennoch ein medizinischer Eingriff, der nicht unterschätzt werden darf. Lassen Sie daher eine Laserbehandlung immer von einem fachkundigen Arzt durchführen. Denn nur so ist das gewünschte Hautbild garantiert. Wir raten Ihnen von Laserbehandlungen jeglicher Art in Kosmetikstudios ab. In Essen und Düsseldorf führt werden professionelle Laserbehandlungen zur Tattoo-, Permanten Make-Up-, Haar- und Pigmentfleckenentfernung von dem durchgeführt. Das Institut bietet aber auch ein verjüngendes HIFU-Thermolifting an. In beiden Instituten werden nur Laser der modernsten Technologie verwendet und zur umfangreichen Behandlung mit Heilpraktikern kooperiert.

Der Vorgang

Wenn Sie sich zum Beispiel für eine Tattoo-Entfernung entschieden haben, wird zunächst ein Beratungsgespräch durchgeführt. Danach beginnt die Dokumentation. In dieser Phase wird das betroffene Hautareal fotografiert, um die Fortschritte während des Behandlungsverlaufs festzuhalten. Bei einer Laserbehandlung ist keine Anästhesie nötig, da die Behandlung hautschonend und schmerzarm ist. Um sich ein genaueres Bild davon machen zu können, auf was man sich genau einlässt, bietet das Laser Ästhetik Institut kostenfreie Probebehandlungen an. Alles, was nun vor der Entfernung durchgeführt werden muss, ist die ausreichende Desinfektion und Kühlung des Hautbereichs.

Die Laserbehandlung dauert in der Regel nur wenige Minuten. Je nach Größe der zu behandelnden Stelle kann dies aber auch mehr Zeit in Anspruch nehmen. Damit sich die Wunde nach der Laserbehandlung nicht infiziert, wird das Tattoo mit einem sterilen Verband umwickelt. Im Normalfall ist die Haut bereits nach zwei Wochen narbenfrei abgeheilt. Auch wenn die Behandlung durch das Laser Ästhetik Institut nur wenige Minuten in Anspruch nimmt, hört die Behandlung dort nicht auf. Die Mithilfe jedes Patienten ist für den weiteren Behandlungsverlauf sehr wichtig. Nach jeder Behandlung müssen Sie die Haut entsprechend pflegen, um sie so auf den nächsten Behandlungsschritt vorzubereiten. Der Zeitraum zwischen zwei Behandlungen beträgt circa einen bis eineinhalb Monate. Wie häufig Sitzungen wiederholt werden, kommt ganz auf das Tattoo an. Das sagen auch Experten wie das Laser Aesthetik Institut in Essen über die Tattooentfernung mit Laser.

Die Kosten

Bleiben wir beim Beispiel Tattoo. Wie viele Sitzungen die Entfernung Ihres Tattoos in Anspruch nimmt, hängt von verschiedenen Faktoren ab, welche wiederum den Preis bestimmen. Zu den besagten Faktoren gehören unter anderem die Art des Tattoos, die Größe, sowie die Tiefe und die Pigmentdichte. Aber auch das Alter des Tattoos spielt eine Rolle. Denn wenn das Tattoo schon älter ist, ist es auf natürliche Weise bereits ein wenig verblasst. Wurde das Tattoo aber erst kürzlich und zudem von einem Profi gestochen, ist die Pigmentdichte sehr hoch, weswegen mehrere Sitzungen beansprucht werden. Der individuelle Kosten- und Heilplan für Ihr Anliegen wird Ihnen umfangreich während des Beratungsgesprächs aufgezeigt.

Bildquelle: Pixabay - User: fzofklenz

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.