Schwimmtraining im Wasser

Schwimmen | Das beliebte Ganzkörpertraining

Schwimmen – Den gesamten Körper trainieren

Wer sport treibt, lebt gesünder. Ein Satz, den wir immer wieder hören. Gleichzeitig stellt sich aber die Frage nach der richtigen Sportart. Es gibt viele Gründe, die dafür sprechen, sich für das Schwimmen zu entscheiden. Es handelt sich um eine Sportart, die den gesamten Körper trainiert und daher besonders gesund ist. Durch das Schweben im Wasser kommt es nicht zu einseitigen Belastungen, die die Gesundheit beeinträchtigen können.

Das Schwimmen entdecken

Wer mit dem Gedanken spielt, in Zukunst regelmäßig zu schwimmen, sollte zunächst ein Probetraining absolvieren. Wichtig dabei ist, dass Schwimmen mehr ist als sich nur im Wasser treiben zu lassen. Vielmehr müssen – je nach Trainingsstand – viele Bahnen geschwommen werden, um den Körper ausreichend zu beanspruchen. Dabei sollten, wie bei jeder anderen Sportart, nicht zu viele Pausen eingelegt werden. Nur wer wirklich trainiert und nicht entspannt wird Fortschritte spüren.

Die konkrete Umsetzung

Ab und an einmal zu schwimmen genügt natürlich nicht. Wer tatsächlich Sport treiben möchte, sollte mindestens einmal die Woche, besser noch zweimal die Woche ein Schwimmbad von innen sehen. Aus diesem Grunde empfiehlt es sich auch eine Dauerkarte für das Schwimmbad vor Ort zu erwerben. Oft hilft schon der kleine Druck, den Eintritt bezahlt zu haben, den inneren Schweinehund zu überwinden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gruppentraining

Wer nicht gerne alleine schwimmt, kann sich einen Schwimmtraining anschließen. Dann geben Trainer Anweisungen, sodass der gesundheitliche Aspekt stärker in den Vordergrund tritt. Zudem können dabei bestimmte Schwimmstile erlernt werden, die weniger verbreitet sind. Hinzu kommt, dass sich Gruppen gegenseitig motivieren, sodass der Trainingseffekt gesteigert wird. Außerdem kann ein Trainer dabei helfen, falsche Bewegungen zu vermeiden.

Gesundheitliche Vorbelastung

Beim Schwimmen handelt es sich um einen sehr milden Sport, der den Körper nur wenig beansprucht. Selbst wenn es gesundheitliche Vorbelastungen, wie zum Beispiel Rückenleiden, geben sollte, kann getrost geschwommen werden. Oft wird von Ärzten sogar ausdrücklich ein Schwimmtraining empfohlen, da es gesundheitlich unbedenklich ist. Schon nach einigen Wochen wird man positive Fortschritte feststellen können. Von Woche zu Woche wird man mehr Bahnen schwimmen können. Bei anderen Sportarten ist die Entwicklung nicht so offensichtlich feststellbar wie bei einem Schwimmtraining. Dadurch, dass Schwimmen auch vom Wetter unabhängig ist, handelt es sich um einen Sport, der sich für das gesamte Jahr eignet.

Foto von Pixabay-User Skeeze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.